Terry's TMG Tips

Erstellung eines Indexes "Besondere Vorfahren / Personen"

Deutsche Veröffentlichung dieser Seite am 05. Sept. 2006

Versionshinweis: Gültig für die TMG Versionen 5 & 6 sowie Second Site Version 1.9 und später

Second Site erzeugt bereits standardmäßig Namens-Indizes für jede Person, die im "erzählenden Teil" enthalten ist. Ferner gibt es die Option eine oder auch mehrere Vorfahren- oder Nachkommentafeln zu erstellen, wobei es sich dann bei jedem Namen, der in den Tafeln erscheint, um einen "anklickbaren" Link zu der Personenseite dieser Person handelt. Diese genannten Nutzungsmöglichkeiten von Second Site gepaart mit den Links bezogen auf jeden Namen, der im erzählenden Teil erscheint, bieten Ihren Lesern ohne Frage bereits eine sehr große Bandbreite von Möglichkeiten, sich durch das Bündel Ihrer Webseiten "hindurch zu navigieren".

Eine der primären Aufgabenstellungen, die ich persönlich für Second Site sehe, besteht jedoch darin, in der Lage zu sein, personalisierte Webseiten zu erstellen, um deren Inhalt dann mit engen Familienmitgliedern teilen bzw. austauschen zu können, wobei etliche dieser Personen oftmals nur ein eingeschränktes Interesse an unserer Familiengeschichte haben. Wie die meisten Familien jedoch hat auch die unsere einen Teil von direkten Vorfahren, oder zumindest "angeheirateten", die besonders deshalb interessant sind, weil sie zu einer bestimmten Zeit oder an einem bestimmten Ort gelebt haben, oder wegen ihrem Platz in der Geschichte, oder auch einfach nur deshalb, weil uns einige lesenswerte Geschichten über sie bekannt sind. Mir persönlich kam es daher in den Sinn, daß es meine semi-interessierten Geschwister und sonstige Verwandten sicherlich gut finden würden, wenn es einen einfachen Weg geben würde, eben diese "guten Teile" unserer Geschichte zu entdecken. Dieser Artikel beschäftigt sich daher damit, wie man einen ganz speziellen Index für "Besondere Vorfahren", "Geächtete Verwandte" oder jedwede sonstige Gruppe von Personen, die man in Form einer speziellen Auflistung gesondert herausheben möchte, erzeugt.

Ein Beispiel eines solchen Indexes finden Sie in meiner Beispiel Familienwebseite. Hier klicken Sie auf den Link "Besondere Personen-Index".

Second Site bietet drei Anwendungsmöglichkeiten, um spezialisierte Indizes automatisch zu erstellen:

Selbstverständlich funktionieren auch die manuellen Methoden immer noch, die hierfür angewandt werden mußten, bevor diese Anwendungsmöglichkeit in Second Site programmseitig implementiert wurde. Mein Artikel Manuelle Erstellung eines Indexes "Besondere Vorfahren" (ausschließlich in Englisch) setzt sich mit diesen Methoden / notwendigen Vorgehensweisen auseinander. Er richtet sich insbesondere an die Adresse aller derjenigen unter Ihnen, die darauf bestehen, stets die "harte Tour" zu gehen.

Anwendung der Methode "Index Person"

Die Erstellung eines Indexes mittels dieser Methode setzt sich aus zwei Schritten zusammen. Zuerst erzeugen Sie eine künstliche "Index Person" innerhalb Ihres Datensatzes in TMG und fügen Elemente bei jeder "realen" Person, die später in der "Index Person" erscheinen soll, hinzu, um diese entsprechend zu verknüpfen. Anschließend verwenden Sie die Fähigkeit von Second Site, den Index zu erzeugen.

Um die "Index Person" innerhalb von TMG anzulegen, ergänzen Sie ganz einfach eine nicht verwandte, fiktive Person in Ihrem Datensatz und "verpassen" dieser "Person" einen leicht zu merkenden Namen, wie zum Beispiel "Index Person". Sollte es Ihre Absicht sein, verschiedene Indizes für unterschiedliche Webseiten anlegen zu wollen, dann erstellen Sie bitte separate Index-Personen für jede davon - beispielsweise "Smith Index" und "Jones Index".

Ich habe zwei benutzerdefinierte Elementtypen angelegt, um die Informationen, die hernach im Index ausgegeben werden sollen, zu erfassen. Das erste davon habe ich "IndexName" genannt. Diesen benutzte ich dazu, um einen Eintrag für jede Person, die in dem Index aufgeführt werden soll, zu produzieren. Das zweite Element habe ich "IndexHeader" (Deutsch: IndexÜberschrift oder auch IndexVorspann) genannt. Dieses verwende ich dazu, um zusätzliche, nachgeordnete Überschriften innerhalb der Index-Liste zu erzeugen. Damit Sie vielleicht einen besseren Eindruck davon erhalten, was ich mit "zusätzlichen, nachgeordneten Überschriften" meine, sehen Sie sich bitte mein Beispiel der Familienwebseiten an und klicken auf den Link "Besondere Personen-Index". Der zweite Elementtyp ist immer dann nicht notwendig, wenn Sie nur eine einfache Index-Liste - ohne nachgeordnete Überschriften - erstellen möchten.

Unten beschreibe ich beide Elementtypen. Hilfe in puncto Erstellung benutzerdefinierter Elemente finden Sie bei Bedarf in meinem Artikel Anpassung von Satzstrukturen für Elemente; bezogen auf die Erstellung benutzerdefinierter Funktionen finden Sie Hilfestellung im Rahmen meiner "Lehrstunde" über Funktionen.

"IndexName" Element:

Ich habe einwenig andere Funktionen verwandt als dies in der entsprechenden Second Site Hilfeseite vorgeschlagen wird, da ich es nicht wollte, daß die Indexeinträge zusätzlich auch in dem erzählenden Teil über jede Person auftauchen. Vor diesem Hintergrund habe ich nur zwei benutzerdefinierte Funktionen angelegt. Wenn Sie nämlich nur zwei Funktionen haben, dann wird die jeweils andere automatisch immer dann zugewiesen, sobald Sie die erste zuweisen. Meine Funktionen und ihre Satzstrukturen sind:

Satz der Hauptperson (Principal Sentence):
[:CR:][:CR:][ITAL:]Funktionen zum [PO] Index Element zuweisen!![:ITAL]<[M0]>
Satz für Zeugen (Witness Sentence):
Diesen ignoriere ich.
Satz für die Funktion "IndexEintrag" (Sentence for Role "IndexEntry"):
[:CR:][:CR:][PO] -- <[M]>
Satz für die Funktion "Person" (Sentence for Role "Person"):
--    (die doppelte Ausschlußmarkierung)
Anwendung:
  • Ich mache die "Index Person" zu einer der Hauptpersonen / Principals bei dem Element und mache die reale Person, die in dem Index erscheinen soll, zur anderen Hauptperson / Principal.
  • Ich weise die Funktion "IndexEintrag" / IndexEntry der "Index Person" zu und die Funktion "Person" der realen Person. Den erläuternden Text bezogen auf diese Person plaziere ich in dem Notizfeld.

  • Ich steuere die Reihenfolge der Einträge in dem Index, indem ich jedem Element entsprechende Sortierdaten zuweise (von Sortierdaten können Sie nur dann Gebrauch machen, wenn Sie den Fortgeschrittenen Modus der Dateneingabe verwenden - diesen Modus verändern Sie über Datei > Einstellungen > Programm-Optionen > Dateneingabe). Ich kann Ihnen nur empfehlen, Daten zuzuweisen, die außerhalb der Zeitspanne liegen, in der die Personen tatsächlich gelebt haben. Auf diese Weise stellen Sie sicher, daß die Index-Elemente in der Personenansicht der realen Personen entweder am Anfang oder aber am Ende der Auflistung erscheinen. (TMG akzeptiert Jahresangaben zwischen 100 und 3000 als gültige Sortierdaten.)

Hinweis:

Der etwas merkwürdige Satz bezogen auf die Funktion "Hauptperson / Principal" verfolgt nur den einen Zweck, als auffälliger Merkposten (auf der Webseite) zu dienen, wenn ich es einmal vergessen sollte, die anderen Funktionen zuzuweisen.

"IndexHeader" Element:

Satz der Hauptperson (Principal Sentence):
[:CR:][:CR:][:CR:][BOLD:]<[M]>[:BOLD]
Satz für Zeugen (Witness Sentence):
Diesen ignoriere ich.
Anwendung:
  • Diese Element wird nur für die "Index Person" benutzt.
  • Der Text für die "nachgeordneten Überschriften" wird im Notizfeld eingegeben.

  • Die Reihenfolge der Einträge im Index wird über das Zuweisen von Sortierdaten zu jedem Element gesteuert.

Hier sehen Sie nun die Personenansicht der "Index Person" meiner Beispiel Webseite mit den angelegten Elementen:

Die drei "IndexHeader" (Deutsch: IndexÜberschrift / IndexVorspann) Elemente erzeugen die Überschriften der verschiedenen Absätze mit den individuellen Einträgen unter ihnen.

Erzeugung des Indexes in Second Site

Nachdem die "Index Person" einmal angelegt wurde, die Elemente bei jeder Person und jeder "nachgeordneten Überschrift", die später in dem Index erscheinen soll(en), hinzugefügt worden sind und auch von den Sortierdaten Gebrauch gemacht wurde, damit jedes Element auch in der gewünschten Reihenfolge innerhalb von TMG erscheint, ist die Erzeugung des eigentlichen Indexes in Second Site wirklich sehr einfach. Nachdem Sie Ihre Seitendefinitionsdatei (Side Definition File), zur grundsätzlichen Bestimmung Ihrer gewünschten Seite, erstellt haben, verwenden Sie die Optionen in dem Kästchen "Custom Indexes" im Abschnitt Pages > Lists, um den eigentlichen Index zu definieren:

Klicken Sie auf die Schaltfläche "Add" unter "Custom Indexes", um das Fenster "Custom Index Definition" zu öffnen:

In eben diesem Fenster geben Sie dann einen nützlichen - vielleicht besser: sinnvollen - Titel in das Feld "Index Title" ein. Hierbei handelt es sich um den Text, der später bei den Links auf diesen Index erscheint. Nun erfassen Sie den Text, der Ihrem Wunsch entsprechend über dem eigentlichen Index wiedergegeben werden soll, in dem Feld "Index Description". In dem Drop-Down Kästchen für "Index Type" wählen Sie "List based on person's events" aus. Vergewissern Sie sich bitte stets, daß "Enabled" / "Freigegeben" gesetzt wurde. Abschließend geben Sie dann die TMG ID-Nummer Ihrer "Index Person" in das Feld "TMG ID" ein.

Klicken Sie nun auf OK, um das Fenster zu schließen und erzeugen Sie Ihre Seite wie gewohnt. Das ist dann auch schon alles - einfach, nicht wahr!

Schlußfolgerung / Zusammenfassung

Es gibt wie immer sicherlich mehrere Wege Ihrer Webseite eine Liste "Besondere Vorfahren" hinzuzufügen, um sie für Ihre Leser noch interessanter zu gestalten. Diejenige, die Ihren Anforderungen am besten entspricht, hängt von einer ganzen Anzahl unterschiedlicher Faktoren ab, einschließlich Ihrer Zielsetzungen und vorhandener Resourcen. Aber ganz egal welche Methode Sie auch benutzen, so sollte sie dennoch einen hilfreichen Beitrag dazu leisten, daß diejenigen die wenig bis gar nicht daran interessiert sind, etwas über "längst tote Menschen" (wie meine Frau sagen würde) zu lesen, sich dennoch wenigstens für einen kleinen Teil Ihrer Arbeit begeistern können.


Terry's Tips Home
Kontakt zu Terry
(bitte nur in Englisch)
Kontakt zu Vera
(für deutsche Nachrichten)

 

Copyright 2000-2009