Terry's TMG Tips

Einsatz von Funktionen zum Umgang mit Mehrfach-Heiraten

Deutsche Veröffentlichung dieser Seite am 11. Okt. 2005

Versionshinweis: Gültig für die TMG Versionen 6 & 7.

Häufig sehen wir uns der Notwendigkeit gegenüber, Informationen über Personen festzuhalten, die öfter als einmal verheiratet gewesen sind. TMG erlaubt es Ihnen, eine unbegrenzte Anzahl von Heirats-Elementen zur Erfassung dieser Ereignisse anzulegen. Damit erscheint es uns auf den ersten Blick eine sehr gradlinige Art des Vorgehens zu sein, einfach für jede weitere Eheschließung ein neues Element einzugeben. Wenn Sie dies jedoch tun, dann kann das Ergebnis in Berichten alles andere als zufriedenstellend sein, solange Sie nur die standardmäßigen Satzstrukturen einsetzen. Es kann jetzt vergleichbar aussehen wie:

Sie heiratete John Smith am 25. Jan. 1853 in Johnson City. Sie heiratete Sam Jones am 03. März 1861. Sie heiratete Roger Ward in Rush Creek.

Man kann natürlich die Satzstrukturen der individuellen Heirats-Elemente manuell verändern, um dieses zu verhindern. Trotzdem halte ich es persönlich für eine einfache Lösung, einige benutzerdefinierte Funktionen für Ihren Elementtyp "Heirat" zu erstellen. Wenn Sie dann eine zweite oder gar dritte Eheschließung entdecken, müssen Sie die passende Funktion einfach nur noch mit einem oder zwei Maus-Klicks auswählen.

Im Folgenden beschreibe ich, auf welche Weise ich das Standard-Element "Heirat" angepaßt habe, um dieses Problem zu lösen. Dabei habe ich die standardmäßigen Vorlagen der Sätze für "Principal" / Hauptperson, "Witness" / Zeuge, "Bride" / Braut sowie für "Groom" / Bräutigam unverändert beibehalten. Die nun folgenden neuen Funktionen - zusammen mit den Satz-Vorlagen - habe ich hinzugefügt:

Satz für die
Funktion "Erste":
[P] war in erster Ehe mit [PO] verheiratet <[PARO]> <[D]> <[L]>< [M]>
Satz für die
Funktion "Zweite":
[P] war in zweiter Ehe mit [PO] verheiratet <[PARO]> <[D]> <[L]>< [M]>
Satz für die
Funktion "Dritte":
[P] war in dritter Ehe mit [PO] verheiratet <[PARO]> <[D]> <[L]>< [M]
Satz für die
Funktion "Vierte":
[P] war in vierter Ehe mit [PO] verheiratet <[PARO]> <[D]> <[L]>< [M]>

Anwendung:

  • Erfassen Sie wie üblich die Braut und den Bräutigam (zunächst) als Principals / Hauptpersonen.

  • Sofern Ihnen zuverlässig bekannt ist, daß es sich entweder für einen (oder für beide) Hauptpersonen um eine zweite oder noch häufigere Heirat handelt, dann klicken Sie bitte auf den nach-unten-zeigenden Pfeil auf der linken Seite der ID-Nummer für diese Person und wählen Sie anschließend einfach die passende Funktion aus. Achten Sie bitte darauf, daß sich unmittelbar dann, wenn Sie dies tun, die Funktion für die andere Person automatisch in etwas anderes als "Principal" / "Hauptperson" verändert; manchmal auch in etwas Unpassendes. Deshalb klicken Sie bitte anschließend auf den nach-unten-zeigenden Pfeil für eben diese Person und wählen Sie dann auch die passende Funktion für ihn oder für sie aus. Sofern Sie verbindlich wissen, daß es sich auch bezogen auf diese Person um eine weitere Eheschließung handelt, treffen Sie die Auswahl "Zweite" oder "Dritte" usw. Sollte dies nicht der Fall sein, oder wenn Sie es nicht mit Sicherheit sagen können, wählen Sie entweder "Bride" / "Braut" oder "Groom" / "Bräutigam" für diese Person.

  • Immer dann, wenn Sie eine oder beide Personen als solche gekennzeichnet haben, die mehr als einmal verheiratet waren, gehen Sie anschließend zum jeweils ersten Ereigniseintrag "Eheschließung" dieser Person zurück und ändern ihre Funktion in "Erste".

  • Sobald Sie den Elementtyp "Heirat" über das Hinzufügen dieser Funktionen verändert haben, können Sie hiervon nicht nur für neue Eheschließungen, die Sie erfassen, Gebrauch machen, sondern Sie können vielmehr auch zu bereits vorhandenen Heirats-Elementen "zurückgehen" und auch bei diesen die neu erstellten Funktionen anwenden.

Hinweise:

  • Ich habe die traditionellen Sprachgebräuche wie "war in erster Ehe mit .... verheiratet", "war in zweiter Ehe mit .... verheiratet" usw. angewandt. Sie können diese Sätze selbstverständlich auch so anpassen, daß sie genau so erscheinen, wie es Ihnen persönlich gefällt.
  • Sollten Sie mit der Anwendung von Funktionen nicht bzw. nicht ausreichend vertraut sein, dann ist mein Artikel "Lehrstunde" über Funktionen vielleicht geeignet, Ihnen behilflich zu sein.
  • Hilfe bezogen auf die Erstellung von Satzvorlagen, die ich hier eingesetzt habe, finden Sie bei Bedarf in meinem Artikel über das Modifizierung von Satzstrukturen.

Terry's Tips Home
Kontakt zu Terry
(bitte nur in Englisch)
Kontakt zu Vera
(für deutsche Nachrichten)

 

Copyright 2000-2009